Logo NLS


Zensustest: Haushaltsbefragung zum Stichtag 5. Dezember 2001

Datum: 26. November 2001

Nummer 103/01

Hannover. Im Dezember erhalten in Niedersachsen etwa 15 000 Haushalte Besuch von Interviewern des Niedersächsischen Landesamtes für Statistik. Die mit der Erhebung beauftragten Interviewer sind zur Verschwiegenheit verpflichtet worden; sie weisen sich bei ihren Besuchen aus.

Gefragt wird nach Angaben zur Person (Name, Geburtsdatum, Geschlecht etc.) und teilweise zur Wohnung, nicht jedoch nach "sensiblen" Bereichen, wie z.B. den finanziellen Verhältnissen. Das Ausfüllen der Fragebogen nimmt nur wenige Minuten in Anspruch.

Die Haushaltsbefragung mit Stichtag 5. Dezember 2001 ist Teil einer Reihe von Tests, mit denen ein neues - kostengünstigeres und die Bürger entlastendes - Verfahren für künftige Volkszählungen erprobt wird. Sie wird in 48 zufällig ausgewählten Städten und Gemeinden (vgl. Liste) durchgeführt, das sind 4 % der Gemeinden Niedersachsens. Dort werden jedoch nicht alle, sondern nur die Bewohner von 3 464 ebenfalls zufällig ausgewählten Gebäuden befragt. Das Befragungsergebnis wird im Statistischen Landesamt mit den im Melderegister gespeicherten Daten verglichen. Damit soll festgestellt werden, inwieweit Melderegister an die Stelle herkömmlicher Volkszählungen treten können.

In 21 der 48 Gemeinden werden in insgesamt 1 504 Gebäuden zusätzliche Fragen erhoben. Auf der Basis der Befragungsergebnisse werden die bei einem registergestützten Zensus vorgesehenen, neu entwickelten statistischen Verfahren geprüft und optimiert.

Für eine erfolgreiche Durchführung der Testerhebung ist die Qualität der Haushaltsbefragung besonders wichtig. Daher bittet das Landesamt für Statistik um eine stichtagsnahe und vollständige Beantwortung der Fragen.

Mit der Teilnahme an der Haushaltsbefragung können die Bürgerinnen und Bürger dazu beitragen, zukünftige Volkszählungen kostengünstiger zu gestalten und damit die Bundesrepublik Deutschland finanziell zu entlasten. Die bisher durchgeführten "Volkszählungen", bei denen alle Einwohner von Interviewern befragt wurden, belasten jeden Einzelnen und sind zudem sehr kosten- und zeitaufwändig.

Der Datenschutz ist - wie immer bei amtlichen Statistiken - in vollem Umfang gewährleistet. Alle personenbezogenen Daten werden ausschließlich von den statistischen Ämtern des Bundes und der Länder erhoben und verarbeitet und unterliegen der statistischen Geheimhaltung. Rückmeldungen von den statistischen Ämtern an andere Verwaltungsbehörden (z. B. Meldeämter) erfolgen nicht, weil sie nicht zulässig sind.

Weitere Informationen über das Testvorhaben erhalten Sie im Internet unter www.nls.niedersachsen.de oder unter www.destatis.de/zensus/index.htm.

Sie können Ihre Anfragen auch per FAX (05/11/98 98 42 32) stellen oder sich

telefonisch direkt an Frau Dr. Thomsen (05 11/98 98 21 36) wenden.

Zensustest: Haushaltsbefragung zum Stichtag 5. Dezember 2001

Ausgewählte Städte/Gemeinden

 

Ausgewählte Gebäude

Ahlerstedt

 

40

Auetal

*

40

Bad Iburg

 

80

Badbergen

*

40

Bakum

 

40

Braunschweig

*

160

Buchholz

 

40

Cremlingen

*

80

Dörverden

 

40

Dünsen

*

40

Edewecht

 

80

Egestorf

*

40

Eicklingen

 

40

Einbeck

 

80

Emden

*

160

Fürstenau

 

40

Gleichen

 

40

Hannover

*

224

Haren (Ems)

 

80

Helmstedt

 

80

Hesel

 

40

Hessisch Oldendorf

*

80

Hude (Oldenburg)

 

80

Isenbüttel

 

40

Kalefeld

 

40

Krummhörn

*

80

Leer (Ostfriesland)

*

80

Lingen (Ems)

*

160

Lohne (Oldenburg)

*

80

Loxstedt

*

80

Melle

*

80

Neukamperfehn

 

40

Oldenburg (Oldenburg)

*

160

Osterholz-Scharmbeck

*

80

Rätzlingen

 

40

Rechtsupweg

 

40

Rehburg-Loccum

*

80

Salzbergen

 

40

Salzgitter

*

160

Seelze

 

80

Söhlde

 

40

Steinkirchen

 

40

Suhlendorf

 

40

Vechta

*

80

Veltheim (Ohe)

 

40

Werlte

*

40

Wiesmoor

 

80

Wunstorf

 

80

Anzahl der Gemeinden: 48

 

Anzahl der Gebäude: 3.464

(Gemeinden, die für den Verfahrenstest berücksichtigt werden, sind mit * gekennzeichnet)


© Niedersächsisches Landesamt für Statistik, Hannover 2001
Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht
Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover - Postfach 91 07 64, 30427 Hannover
Tel: (049) 0511 / 9898 - 0, Fax: (049) 0511 / 9898 - 4000
Sie erreichen uns auch per E-Mail: poststelle@nls.niedersachsen.de