Logo NLS


51 800 Geförderte nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz

Datum: 8. August 2001

Nummer 70/01

Hannover. Im Jahr 2000 wurden in Niedersachsen knapp 51 800 Personen nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) gefördert. Nachdem in den vergangenen Jahren die Zahl der Geförderten jeweils rückläufig gewesen war, ist nun erstmals wieder ein Anstieg um 1 200 oder 2,4 % zu verzeichnen. Wie das Statistische Landesamt mitteilte, liegt dies vermutlich an der Erhöhung der Freibeträge, die im Rahmen des zwanzigsten BAföG-Änderungsgesetzes vorgenommenen wurde. Ein Drittel aller geförderten Personen erhielt eine Vollförderung, zwei Drittel eine Teilförderung.

Unter den Geförderten befanden sich 33 600 Studierende sowie 18 200 Schülerinnen und Schüler. Im Vergleich zum Vorjahr ist die Zahl der geförderten Studierenden (+ 2,7 %) deutlich stärker gestiegen als die der Schülerinnen und Schüler (+ 1,7 %). Die Förderung erstreckte sich zum Teil nicht über das gesamte Jahr: Im Monatsmittel wurden 34 000 Personen gefördert, nämlich 23 100 Studierende und 10 900 Schülerinnen und Schüler.

Die gesamten Ausgaben nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz beliefen sich im Jahr 2000 in Niedersachsen auf 246,6 Mio. DM, das bedeutet im Vergleich zu 1999 eine Steigerung um 6,3 Mio. DM oder 2,6 %. Für die Förderung der Studierenden wurden hiervon 181,2 Mio. DM (+ 4,6 Mio. DM ), für Schülerinnen und Schüler 65,4 Mio. DM (+ 1,8 Mio. DM) ausgegeben. Im Monatsdurchschnitt erhielt damit ein geförderter Studierender 654 DM (1999: 649 DM), ein geförderter Schüler 499 DM (1999: 505 DM). - 156,9 Mio. DM, das waren 63,6 % des gesamten finanziellen Aufwandes für die Ausbildungsförderung, wurden als Zuschuss gewährt.

Nähere Auskünfte erteilt Herr Krammetbauer, Tel. (0511) 9898-1536.

© Niedersächsisches Landesamt für Statistik, Hannover 2001
Verbreitung mit Quellenangabe erwünscht
Göttinger Chaussee 76, 30453 Hannover - Postfach 91 07 64, 30427 Hannover
Tel: (049) 0511 / 9898 - 0, Fax: (049) 0511 / 9898 - 4000
Sie erreichen uns auch per E-Mail: poststelle@nls.niedersachsen.de